Petra Schönberner

Psychologische Psychotherapeutin

Zu meiner Person

Ich bin niedegelassene, approbierte Psychologische Psychotherapeutin und arbeite mit der Behandlungsmethode der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Diese Methode gehört zu den drei staatlich anerkannten Richtlinienverfahren und ist die weltweit am häufigsten erbrachte Leistung in der psychotherapeutischen Versorgung. Ihre Wirksamkeit ist wissenschaftlich belegt.

Qualifikationen:

  • Diplomstudium der Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie an der F.U. Berlin. Diplomarbeit: Traumatische Geburten - Erleben, subjektive Theorien und Bewältigungsstrrategien betroffener Frauen.
  • Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin an der Berliner Akademie für Psychotherapie (BAP): Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.
  • Zusatzqualifikationen in psychodynamisch-interaktioneller Eltern-Säuglings/Kleinkind-Psychotherapie in  Heidelberg (Cierpka).
  • Weiterbildung in Traumatherapie (EMDR und PITT) am Bremer Institut für Psychotraumatologie.
  • Weiterbildung in Psychoonkologie (DKG).
  • Grundbausteine der Klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers.

  • Grundbausteine der Kathathym-Imaginativen-Psychotherapie (KIP).
  • Diverse Weiterbildungen in Rechtspsychologie, Schwerpunkt: Familienrecht (DPA)
  • Weiterbildung zur Trainerin für das S.I.G.N.A.L-Interventionsprogramm gegen Häusliche Gewalt (Berlin).
  • Hebammenausbildung in Kiel.

Berufliche Erfahrungen:

  • Seit April 2015 niedergealssen in eigener Praxis (Kassenzulassung) in Heide, Dithmarschen.
  • Stationäre psychotherapeutische Tätigkeit in der Akutpsychiatrie und der Psychosomatik in Berlin (Charitè, Theodor-Wenzel-Klinik) sowie in der Psychiatrischen Institutsambulanz mit Mutter-Kind-Projekt in Brandenburg (Havellandklinik).
  • Tätigkeit im betreuten Mutter-Kind-Wohnen.
  • Psychotherapeutische Tätigkeit in der Ambulanz der Berliner Akademie für Psychotherapie und in eigener Praxis.
  • Ambulante Psychotherapie im Medizinischem Versorgungszentrum Berlin-Havelhöhe mit onkologischem  Zentrum.
  • Ambulante Straftätertherapie in der JVA Berlin.
  • Langjährige Mitarbeit beim Berliner Krisendienst.
  • Mitarbeit bei der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung des sexuellen  Kindesmissbrauchs der Bundesregierung (UBSKM) in Berlin.
  • Psychologische Sachverständigentätigkeit für Familiengerichte in Berlin und Brandenburg (Schwerpunkt  Kindeswohlgefährdung bei Kindern von 0 -3 Jahren und Erziehungsfähigkeit).
  • Langjährige Tätigkeit als Dozentin in der Fortbildung und Supervision  von Fachkräften.
  • Langjährige Tätigkeit als Hebamme in Köln-Bensberg und Berlin.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) und der Sektion Psychologische  Psychotherapeuten (VPP) und Rechtspsychologie.
  • Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPtV)
  • Psychotherapeutenkammer Schleswig-Holstein.
  • Deutsche Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT).
  • Marcé-Gesellschaft (Gesellschaft, die sich u.a. für die Verbesserung der Versorgung psychisch erkrankter Mütter einsetzt).
  • Deutscher Dachverband für Psychosen-Psychotherapie (DDPP).
  • Deutsche Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der Kindheit (GAIMH).